© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
12/23/2019

Polizeihund "July" findet 107 Kilogramm Cannabis

Cannabiskraut wurde in einem Sattelschlepper entdeckt, der von Serbien nach Österreich unterwegs war.

von Kevin Kada

Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich erhielten aus Serbien einen konkreten Hinweis, dass in einem Sattelschlepper eine größere Menge Cannabis nach Österreich geschmuggelt werden soll.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität des LPD NÖ haben nach intensiven Fahndungen am 29. November das Fahrzeug im 21. Wiener Gemeindebezirk angehalten. Das Fahrzeug wurde von einem 48-jährigen serbischen Staatsbürger gelenkt.

Die Beamten führten eine Kontrolle durch. Mit dabei war auch Polizeihund "July". Die Spürnase schlug im Bereich des rechten Reservetankstives Zeichen. Die Kriminalisten konnten dann aus dem Reservetank insgesamt 107 Pakete mit je einem Kilogramm Cannabis bergen.

1,07 Millionen Euro

Der Lenker, ein 48-jähriger serbischer Staatsbürger, wurde sofort festgenommen. Ob er von den Paketen wusste, muss jetzt von den Drogen-Fahndern des Landeskriminalamtes Niederösterreich geklärt werden.

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die sogenannte Balkan-Mafia hinter dem Transport stecken könnte. Die Ermittlungen zu möglichen Mittätern und Hintermännern läuft nach wie vor auf Hochtouren, heißt es seitens der Exekutive. Das sichergestellte Kraut soll, laut Polizeiangaben, einen Straßenverkaufswert von rund 1,07 Millionen Euro haben. Der 48-jährige Serbe wurde festgenommen und wurde über Anordnung der Staatsanwalt Eisenstadt in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.