© Bundesheer/Minich

Melk
10/30/2012

BH-Pioniere dürfen ausbauen

Nach jahrelangem Hin und Her wird die Kaserne in Melk nun doch ausgebaut.

Es dürfte eine Entscheidung im Alleingang gewesen sein. Denn, dass die Kaserne Melk nach jahrelangem Hin und Her nun doch ausgebaut werden soll, hat selbst die Militärspitze in NÖ einigermaßen überrascht. Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären, dass viele erst aus der Zeitung von Norbert Darabos‘ Weisung erfahren hatten.

„Ich bin aber froh, dass in das Projekt nun endlich Dynamik gekommen ist“, sagt Militärkommandant Rudolf Striedinger im KURIER-Gespräch. 30 Millionen Euro sollen in neue Werkstätten und Garagen investiert werden. Bis jetzt musste das teure Gerät teils im Freien geparkt werden. Striedinger geht davon aus, dass 2013 mit der Detailplanung begonnen werden kann. Baustart könnte in weiterer Folge 2014 sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.