Feuerwehr Karlstift im Einsatz

© /FF Karlstift

Bergung
01/24/2017

Pferdeanhänger als Geisterfahrzeug

Feuerwehrleute bargen Reitpferd unverletzt

Weil sich die Anhängekupplung löste, machte sich Sonntagnachmittag bei Karlstift im Waldviertel ein Pferdeanhänger auf der Bundesstraße 41 selbständig. Ein Pensionist wollte in dem Anhänger die zehnjährige Stute seiner Enkelin in Richtung Weitra transportieren. Dabei löste sich die Anhängevorrichtung des Autos von der Halterung. Der Anhänger rollte nach links über die Gegenfahrbahn und stürzte in den mit Schnee gefüllten Straßengraben.

Die Pferdebesitzerin verständigte einen Tierarzt, der dem Tier eine Beruhigungsspritze verabreichte. Danach schnitten Feuerwehrleute das Dach des Anhängers ab. Danach konnten sie das Pferd unverlezt bergen und der Besitzerin übergeben. Der Anhänger wurde abgeschleppt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare