Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Pensionistin entlarvte Neffentrick

Fahndung - "Kennst mi eh. I will ma a Eigentumswohnung kaufen und brauch so viel Geld wie du auftreiben kannst." Mit diesen Worten rief ein Unbekannter Dienstagvormittag bei Erna K. in Krems an. Zunächst dachte die 87-Jährige, es sei der Schwiegervater ihrer Enkelin. Doch die Worte des Anrufers klangen offenbar so plump, dass sie doch zu grübeln begann und ihre Enkelin verständigte. Fast wäre sie einem Neffentrick aufgesessen.

Nachdem die Enkelin per Telefon klären konnte, dass es sich um einen Betrüger handeln dürfte, fuhr sie zur Wohnung ihrer Großmutter. Fast eine Stunde soll der Mann vor dem Haus gewartet haben. Als die Enkelin den verdächtigen Täter anreden wollte, ergriff er die Flucht. Doch er ließ nicht locker. Noch während die 87-Jährige Anzeige erstattete, rief der Mann erneut an. Er fragte, wo sie sei, weil er schon dagewesen wäre. Eine Fahndung läuft.

Der Mann soll 35 Jahre alt, schlank und 180 cm groß sein. Er hatte schwarze Haare, trug eine dunkle Basken-Schirmmütze, einen Mantel und Jeans. Hinweise : 059/133-3440.