Ötscherland-Express fährt bis Göstling

Gaming – Ausflugszug fährt auf alter Strecke der Ybbstalbahn

Die attraktive Ausflugs- und Touristenbahn im Ötscherland bekommt im heurigen Sommer ein Zusatzangebot. Die „Strecke über den Berg“, wie die Schmalspurlinie zwischen Kienberg/ Gaming und Lunz genannt wird, soll ab Juli bis in die Hochkargemeinde Göstling an der Ybbs weitergeführt werden.

Der nach der Auflassung der Ybbstalbahn frei werdende Streckenabschnitt zwischen Göstling und Lunz muss im Gegensatz zu großen Teilen der Ybbstalbahn nicht abgetragen werden, weil hier parallel bereits ein Radweg verläuft. Die auf der wild romantischen Strecke mit den berühmten Trestlework-Brücken verkehrende Museumsbahn des Vereins Lokalbahnen kann ab 7. Juli an Samstagen und Sonntagen um zehn Kilometer länger nach Göstling dampfen. Die Strecke wird dem Verein von der NÖ Verkehrsorganisation NÖVOG vermietet.

Der Privatverein hinter dem Ötscherland-Express leistet mit 40 Ehrenamtlichen über 8000 Arbeitsstunden für 42 Betriebstage der Museumsbahn. Im Vorjahr wurden 8000 Passagiere transportiert. Mit dem traditionellen Heizhausfest startet der Verein am 9. Juni in Kienberg/Gaming in die heurige Saison.

( Kurier ) Erstellt am 20.03.2012