NS-Schriftzüge: 26-Jähriger besprühte Fassade von Grazer Kirche

Drogenlenker mit Kindern im Auto in Kärnten gestoppt
Auch die Wände hat der Niederösterreicher verunstaltet. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Die Fassade der evangelischen Kreuzkirche im Grazer Bezirk Lend ist Donnerstagnachmittag von einem 26-Jährigen mit Graffitis verunstaltet worden. Der Mann aus dem Bezirk Wiener-Neustadt-Land hatte mit einem schwarzen Spray zahlreiche politisch und religiös motivierte, teils nationalsozialistische Schriftzüge auf Böden und Wände gesprüht, hieß in einer Aussendung der Polizei. Außerdem dürfte er mehrere pyrotechnische Gegenstände gezündet haben.

Der Verdächtige wurde noch an Ort und Stelle festgenommen. Die Höhe des Schadens ließ sich vorerst noch nicht beziffern. Ein Motiv war ebenfalls noch nicht bekannt.

Kommentare