© APA/dpa/Frank Rumpenhorst

Chronik Niederösterreich
07/02/2020

NÖ: Rehkitz wurde in letzter Sekunde vor Gnadenschuss bewahrt

Das Tier war von einem Auto angefahren worden, Aktivisten aus dem Mostviertel konnte es retten.

von Johannes Weichhart

Herzzerreißende Rettungsaktion eines Rehkitzes in der Nähe von Krems in Niederösterreich: Mitarbeiter des Tierschutzvereines "Robin Hood" aus dem Mostviertel kamen zum Ort des Geschehens, nachdem das Tier von einem Auto angefahren worden war.

"Der junge Autolenker wusste nicht, was er mit dem Tier tun sollte", berichtet "Robin Hood"-Obfrau Marion Löcker. Die Polizei alarmierte in weiterer Folge einen Jäger, der dem Kitz den Gnadenschuss versetzen sollte.

Keine schweren Verletzungen

"Wir haben uns schließlich dafür eingesetzt, dass wir das Reh zu einem Tierarzt bringen dürfen", sagt Löcker. Nach kurzer Diskussion wurde den Aktivisten die Erlaubnis erteilt. Bei der tierärztlichen Kontrolle stellte sich schließlich heraus, dass das Rehkitz zum Glück gar nicht schwer verletzt war. Es wurde schließlich wieder ausgesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.