Chronik | Niederösterreich
04.02.2018

NÖ: Nächtliche Suchaktion auf der Rax erfolgreich

Bergsteiger hatten in Unterstandshütte Zuflucht gesucht.

Die Bergrettung Reichenau hat in der Nacht auf heute, Sonntag, auf der Rax erfolgreich nach zwei vermissten Bergsteigern gesucht. Der 26-Jährige und seine Begleiterin (23) aus Wien hatten ihre geplante Tour zur Gloggnitzerhütte aufgrund der Schneelage abgebrochen und in einer Hütte Zuflucht gesucht. Die erschöpfte junge Frau wurde Sonntagfrüh - trotz dichten Nebels - per Hubschrauber geborgen.

Weil sich die beiden zuhause nicht zur vereinbarten Zeit gemeldet hatten, fuhren Angehörige ins Höllental und schlugen dann im Weichtalhaus Alarm, berichtete die Bergrettung Reichenau. Um 21.30 Uhr nahmen Einsatzkräfte den Aufstieg in Angriff. In den frühen Morgenstunden wurde die Suche durch einen Hubschrauber des Innenministeriums aus der Luft unterstützt. Schließlich wurden bei der Dirnbacherhütte in 1.477 Metern Seehöhe Lichtsignale wahrgenommen, ein Suchtrupp traf gegen 6.30 Uhr bei den unverletzten Bergsteigern ein.

20 Bergretter standen zwölf Stunden im Einsatz. Auf der Rax herrsche derzeit im Bereich Klobentörl wegen Triebschnee erhöhte Lawinengefahr, wurde in der Aussendung gewarnt.