© Kurier/Jeff Mangione

Chronik Niederösterreich
12/19/2019

NÖ: Diebe stahlen Lkw mit 160.000 Schwedenbomben

Der Transporter ist bei Mattersburg wieder aufgetaucht, er war aber leer.

Eine süße Ader haben derzeit offenbar Diebe in Österreich: In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte einen Lkw bei einer Spedition im südlichen Niederösterreich mitgehen lassen, der mit 33 Paletten - knapp 160.000 Stück - Schwedenbomben beladen war. Das teilte das Unternehmen Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben am Abend mit.

Erst vor knapp einem Monat hatten Diebe in Bludenz eine 20-Tonnen-Ladung Milka-Schokolade spurlos verschwinden lassen. Im neuen Fall wurde der Lkw Donnerstagmittag in der Nähe von Mattersburg gefunden. Er war mit einem GPS-Sender ausgestattet. Laut einem Sprecher des Unternehmens war die süße Fracht dort offenbar umgeladen worden. Von den Schwedenbomben fehlt bisher jede Spur - wie übrigens auch von der Milka-Ladung im Vormonat.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.