© KURIER/Wimmer

Chronik Niederösterreich
05/02/2012

Nächtlicher Überfall in Laxenburg

Zwei bewaffnete Täter überfielen eine bettlägrige 80-Jährige und fesselten ihre slowakische Pflegerin. Beute: Ein Tresor.

Ein brutaler Überfall hat sich in der Nacht auf Dienstag gegen 1.30 Uhr in Laxenburg, Bezirk Mödling, ereignet. Eine slowakische Pflegerin (33), die eine bettlägerige und nicht ansprechbare Frau (80) betreut, wurde in einem Einfamilienhaus in der Natterergasse mit einer Faustfeuerwaffe bedroht, an einen Sessel gefesselt und geknebelt. Zwei Täter sollen am Werk gewesen sein. Das Duo erbeutete einen Standtresor und entkam.
Die Pflegerin soll ins Badezimmer geschleppt und dort von zwei Männern mit einem Klebeband gefesselt und geknebelt worden sein. Danach durchsuchten die Gangster das Haus und stießen dabei auf den Standtresor. Was darin aufbewahrt wurde ist noch unbekannt.

 

Der leicht verletzten Slowakin gelang es später, sich zu befreien und Nachbarn zu verständigen, die wiederum die Polizei alarmierten. Den Ermittlungen zufolge hatten die Täter die Kellertür aufgebrochen, um in das Haus zu gelangen. Es habe laut Polizei den Anschein, dass das Objekt „gezielt aufgesucht“ worden sei.

„Zwei mal wurde in der Gasse schon seinerzeit eingebrochen. In jüngster Zeit passierte aber nichts und ich dachte schon, dass wir hier auf einer Art Insel der Seligen leben. Nach dem Vorfall von vergangener Nacht bin ich schockiert und habe Angst“, berichtet Nachbarin Gabriele B.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise:  059133/30-3333.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.