© AngiePhotos/iStockphoto

Chronik Niederösterreich
09/30/2020

Nach sexueller Belästigung in NÖ sucht Polizei weitere Opfer

Der Verdächtige wurde beriets festgenommen. Er gestand 25 mutmaßliche Taten. Weitere Opfer könnten in Wien und im Burgenland sein.

Ein am vergangenen Donnerstag wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung in seinem Heimatbezirk Gänserndorf festgenommener 25-Jähriger könnte nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich auch für Fälle in Wien und im Burgenland verantwortlich sein. Zudem wurde am Mittwoch mitgeteilt, dass die Staatsanwaltschaft Korneuburg die Veröffentlichung eines Lichtbildes des Beschuldigten angeordnet hat.

Zu sechs Vorwürfen ist der 25-Jährige geständig. Er hat demnach vom 13. bis 22. September Mädchen und Frauen im Alter von 15 bis 38 Jahren im Umfeld des Gänserndorfer Bahnhofsareals, in einer Hundezone in der Bezirksstadt sowie in einem Fall in Leopoldsdorf im Marchfelde sexuell belästigt und teils leicht verletzt.

Polizei bittet um Hinweise

Drei der ihm angelasteten Taten hat der Beschuldigte der Polizei zufolge am Dienstag vergangener Woche in der Früh verübt. Zwei Tage später klickten die Handschellen. Der Niederösterreicher wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Aufgrund der Ermittlungen gehen die Kriminalisten davon aus, dass es weitere Opfer geben könnte. Der Beschuldigte soll mit seinem Firmenauto auch in Wien und im Burgenland unterwegs gewesen sein. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-303333) erbeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.