Ein Notarzthubschrauber brachte den Buben ins SMZ Ost

© Roland Pittner

Waldviertel
03/10/2017

Mutter fand Kind, 5, leblos in Schwimmbecken

Polizisten versuchten Wiederbelebung, nun bangen alle um den kleinen Jonas

Ein fünfjähriger Bub, der in ein Becken des Vitalbades Raabs im niederösterreichischen Waldviertel gefallen war, wurde im SMZ Ost in Wien in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Die Mutter war laut ersten Ermittlungen der Polizei Donnerstagnachmittag nur kurz aufs WC gegangen. Als sie zurück kehrte, fand sie ihren Sohn Jonas leblos auf dem Boden eines Beckens vor und zog den Buben heraus. Ein außer dienst befindlicher Polizist begann sofort mit Wiederbelebungsversuchen, während andere Alarm schlugen. Der Gemeindearzt war als erster vor Ort, es folgten ein First Responder-Team und wenig später traf der Notarzthubschrauber Christophorus 2 ein. Dessen Team übernahm die weitere Behandlung und brachte das Kind ins SMZ Ost in Wien. Laut dem Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundees, Christoph Mierau, ist der Zustand des Kindes kritisch aber stabil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.