Chronik | Niederösterreich
18.03.2016

Mutmaßlicher Schlepper bei Schwechat festgenommen

Ein 28-jähriger Mann soll zwölf Iraker transportiert haben.

Zu Beginn der Woche ist ein mutmaßlicher Schlepper auf der S1 bei Schwechat fest genommen worden. Der 28-jährige Rumäne lenkte einen Klein-Transporter, in dem sich zwölf irakische Staatsbürger befanden.

Am Weg nach Deutschland

Der Mann soll die Personen in Ungarn aufgenommen haben und auf dem Weg nach Deutschland gewesen sein. Es befanden sich zwei Erwachsene, drei Unmündige und sieben Minderjährige im Alter von neun bis 24 Jahren in dem Fahrzeug, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Freitag. Acht der geschleppten Iraker stellten der Polizei zufolge Asylanträge in Österreich. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Er wird verdächtigt, auch weitere Schleppungen gewerbsmäßig durchgeführt zu haben.