© Stefan Straka

Chronik Niederösterreich
09/25/2012

Mehr Raum für die Jugend

In nur zehn WochenUmbauzeit wurdeaus einer ehemaligenTischlerei ein großerFreizeittreffpunktfür den Nachwuchs.

von Stefan Straka

Mit 200.000 Euro war das Budget für den Bau des neuen Jugendzentrums gedeckelt. Der Preis hat gehalten. Mit einfachen Materialien schaffte Architekt Werner Fürtner den Spagat zwischen Funktionalität und „cooler Optik“, um im Jargon der Jugend zu bleiben. Nach nur zehn Wochen Bauzeit wird der neue Treffpunkt am 4. Oktober feierlich eröffnet. Bürgermeister Helmut Laab inspizierte am Dienstag das neue Haus und fühlte sich am Wuzzeltisch in seine eigene Jugend versetzt.

Der Bedarf und die Kosten für das Jugendzentrum waren lange ein heißes politisches Eisen in der Stadt. „Der Bedarf war immer da“, sagte Laab. Bester Beweis dafür: Die Jugendberatung platzte auch außerhalb der Beratungszeiten angesichts der vielen Besucher aus allen Nähten. Also entschied man sich für den Bau eines ordentlichen Treffpunktes. Die ehemaligen Militärwerkstätten in der Judithastraße schienen schon alleine wegen der Nähe zum Schul-Campus ideal.

Der Architekt plante, schrieb die Aus- und Umbauarbeiten aus und überwachte über die Sommermonate die Realisierung. Weil es „spacig“ aussehen sollte, griff der Architekt in die bauliche Trickkiste.

Feuerfeste Decke

Als Decke wurden etwa Heraklit-Platten genommen. Die sind auf der einen Seite feuerfest und konnten mit bunter Farbe übermalt werden. Der Aufenthaltsraum ist sehr groß, mit Tischen, Sesseln und einer gemütlichen Sitzecke. Auch Rückzugsräume, so genannte „Mädchen-Zimmer“, gibt es. Um Synergien zu nutzen, sind die Räume auch als Hort oder zur Nachmittagsbetreuung nutzbar. Die Öffnungszeiten sind derzeit Freitag und Samstag, 16 bis 21 Uhr. Betreuer sind anwesend. Die jährlichen Kosten sollen rund 38.000 Euro betragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.