Chronik Niederösterreich
09/14/2012

Mann ohne Schusswaffe beraubte Tankstelle

Klosterneuburg – „Du wirst beobachtet, draußen stehen meine Freunde. Sei friedlich, dann passiert Dir nichts.“ Mit diesen Worten bedrohte ein etwa 25-jähriger, maskierter Mann in der Nacht auf Freitag in Klosterneuburg einen Tankwart.

Der Räuber – er war offensichtlich unbewaffnet – betrat die OMV-Tankstelle an der Wiener Straße gegen 1.30 Uhr und zwang den Tankwart mit seiner Drohung, sich auf den Boden zu setzen. Dann ging er hinter das Verkaufspult und nahm einen kleinen Bargeldbetrag aus der Kasse, bevor er in unbekannte Richtung flüchtete.

Die Polizei glaubt nicht an die Freunde im Hintergrund: „Auf dem Überwachungsvideo ist nur ein Täter zu erkennen“, sagt ein Ermittler. Der Täter wird als rund 1,75 m groß sowie auffallend schlank und athletisch beschrieben. Er sprach gut deutsch mit Akzent und trug schwarze Kleidung: Hose, Langarm-Pullover und Adidas-Schirmkappe. Er war mit Sonnenbrillen und einem vors Gesicht gebundenen Tuch maskiert und trug blaue Handschuhe.

Wer hat den Räuber in der Nacht auf Freitag gesehen? Die Polizeiinspektion Klosterneuburg ersucht um Hinweise unter  059133/3220.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.