Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Malaysia

Eine der vielfältigsten Landschaften finden Urlauber in Malaysia. Der Staat zwischen Südchinesischem Meer und der Andamansee besteht ebenso aus bewaldeten Berghängen wie aus 1900 Kilometer langen Küstenstreifen, Sümpfen und tiefem Dschungelgebiet. Die Wahlmonarchie, die seit 1957 unabhängig ist, ist für Touristen besonders in der Region Kuala Lumpur/Malakka interessant, die gleichermaßen modern wie historisch ergiebig ist. Gerade in der Hauptstadt Kuala Lumpur spiegeln sich europäische, chinesische, malaysische und indische Einflüsse wider. In den Batu-Höhlen kann man den Schrein des Hindugottes Subramanian besichtigen. Die Stadt Malakka, die aus dem 15. Jahrhundert stammt, ist besonders interessant, weil man hier eindrucksvoll das Kulturerbe der Portugiesen, Holländer und Briten verfolgen kann.

Klima

Tropisch bei hohen Tagestemperaturen. Die Nächte sind bei durchschnittlich 24°C immer noch sehr warm. Die Luftfeuchte beträgt 80% und mehr. Im Westen dauert die Hauptregenzeit von September bis Oktober, im Osten regnet es verstärkt von November bis Februar. Angenehme Wassertemperaturen von 26 Grad.

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und Schweitzer bekommen ihr Visum bei der Einreise. Sie müssen einen mindestens 6 Monate gültigen Personalausweis haben.

Impfung

Es wird emfohlen sich impfen zu lassen, sofern man sich im Landesinnern aufhält. Es sind Fälle von Malaria, Cholera und Denguefieber aufgetreten.

Währung

1 Malaysischer Ringgit = 100 Sen

Sprache

Amtssprache ist Malaiisch, aber es wird auch Englisch verstanden.

Beste Reisezeit

Am empfehlenswertesten sind die Monate Juni bis August. In den Monaten Oktober bis Februar. Regenzeit, Monsun, heiss und schwül.

Flugdauer

Die Flugzeit ab Frankfurt/Main dauert ca. 11 Stunden.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden