© FF Göpfritz an der Wild

Einsatz
05/01/2019

Maibaum in Göpfritz an der Wild auf Straße gestürzt

Laut Feuerwehr entstand eine "sehr gefährliche Situation" durch eine "unüberlegte Handlung".

In Göpfritz a.d. Wild (Bezirk Zwettl) ist Mittwochfrüh ein Maibaum auf die L55 gestürzt. Ein misslungener Streich habe in einer "sehr gefährlichen Situation" u.a. für den Straßenverkehr geendet, teilte die örtliche Feuerwehr mit. Der Maibaum sei aufgrund eines Einschnitts und des aufkommenden Windes unkontrolliert umgestürzt.

Man könne nur von "riesen Glück sprechen, dass niemand bei dieser unüberlegten Handlung verletzt bzw. sogar getötet wurde", schrieb die FF Göpfritz auf ihrer Website. Der Baum befinde sich an einer Straßenkreuzung von B2 und L55, "wo an einem Tag durchschnittlich um die 12.000 Fahrzeuge vorbei fahren". Die Polizei habe Beweisstücke und Spuren sichergestellt. Der umgestürzte Maibaum wurde entfernt und ein neuer aufgestellt, berichtete die Feuerwehr.