© Wiener Tierschutzverein/WTV

Chronik Niederösterreich
01/17/2019

NÖ: Mäusebussard überlebte Kollision mit Lkw

Passant rettete Greifvogel. Er wird nun im Tierschutzhaus Vösendorf aufgepäppelt.

von Katharina Zach

Die Begegnung ging glücklicherweise glimpflich aus: Ein Mäusebussard überstand am Mittwoch eine Kollision mit einem Lkw nahezu unverletzt. Nach einem kurzen Aufenthalt im Tierschutzhaus Vösendorf wird er bald wieder in die Freiheit entlassen werden.

Der Greifvogel war in Münchendorf, Bezirk Mödling, vermutlich in den Sog eines vorbeifahrenden Lkw geraten. Jedenfalls stief er mit dem Lastwagen zusammen, wurde zur Seite geschleudert und blieb bewusstlos im Straßengraben liegen. Zu seinem Glück beobachtete ein Passant den Vorfall und reagierte rasch. Der Zeuge packte den Mäusebussard ein und brachte ihn ins Tierschutzhaus Vösendorf.

Dort wurde das Tier, das in der Zwischenzeit das Bewusstsein wiedererlangt hatte, untersucht. Die Tierärzte konnten rasch Entwarnung gaben: Bis auf einen ordentlichen Schrecken dürfte der Mäusebussard keine Verletzungen davongetragen haben.

Der Greifvogel darf sich nun im Kleintierhaus des des Wiener Tierschutzvereins erholen, ehe er wieder in die Freiheit entlassen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.