Chronik | Niederösterreich
08.10.2018

Lkw mit 23 Tonnen Erdäpfel auf A2 im Bezirk Mödling verunglückt

Schwerfahrzeug über Böschung gestürzt. Die Ladung musste zum Großteil händisch ausgeräumt werden.

Ein mit 23 Tonnen Erdäpfel beladener Lkw ist nach Feuerwehrangaben in der Nacht auf Montag auf der Südautobahn (A2) im Bezirk Mödling verunglückt. Das Schwerfahrzeug war zwischen Wiener Neudorf und Guntramsdorf über die Böschung gestürzt und blieb seitlich liegen. Die Ladung musste zum Großteil händisch ausgeräumt werden.

Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos war der Sattelschlepper von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Leitschiene durchbrochen. Die Unfallursache stand zunächst nicht fest. Beim Eintreffen der Wiener Neudorfer Einsatzkräfte war der Lkw-Lenker bereits aus seinem Fahrzeug befreit. Er wurde von der Feuerwehr an ein Notarztteam übergeben.

Für die Bergung des Schwerfahrzeugs wurde das bei der FF Mödling stationierte Kranfahrzeug des NÖ Landesfeuerwehrverbandes angefordert. Letztlich standen drei Feuerwehren mit etwa 50 Mitgliedern bis zum Tagesanbruch im Einsatz.