© FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Chronik Niederösterreich
11/11/2020

Lkw-Anhänger stand auf der Westautobahn in Flammen

Der Lenker hatte den Anhänger rechtzeitig abgekoppelt. Die Löscharbeiten gingen über Stunden.

Auf der Westautobahn (A1) ist am Dienstagabend auf Höhe St. Valentin (Bezirk Amstetten) ein mit Reifen beladener Lkw-Auflieger in Flammen gestanden. Der Anhänger war vom Lenker des Schwerfahrzeuges rechtzeitig in einer Pannenbucht geparkt und abgekoppelt worden, berichtete Philipp Gutlederer vom Bezirkskommando Amstetten. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig und zogen sich über Stunden.

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte gegen 19.00 Uhr. Der betroffene Sattelzug war in Richtung Wien unterwegs gewesen. Bei der Bekämpfung des Brandes wurden von den Feuerwehren St. Valentin, Haag und Enns mehrere Tanklöschfahrzeuge eingesetzt.

"Es waren riesengroße Flammen", beschrieb Gutlederer das Geschehen. Mittels Spezialschaum war das Feuer schließlich abgestickt worden, im Anschluss wurden die am Auflieger geladenen Reifen per Kran auseinandergeschlichtet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.