Chronik | Niederösterreich
07.12.2011

Kottingbrunn: Battenfeld nun auch in Mittelamerika aktiv

Auf Expansionskurs

Vor knapp vier Jahren in die Insolvenz geschlittert, heute wieder mit vollen Auftragsbüchern. Der Erfolgslauf des Kottingbrunner Spritzguss-Unternehmens Wittmann-Battenfeld kennt trotz schwieriger Wirtschaftslage zurzeit keine Pausen. Ab sofort ist der heimische Betrieb auch in Guatemala aktiv. "Wir wollen die Produktpalette der Wittmann-Gruppe in Mittelamerika bekannt machen und Aufträge für unser Unternehmen sichern", heißt es aus der Konzernzentrale. Das Team umfasst neun Personen, vier weitere sind im Nachbarland El Salvador präsent. Möglich wurde die Expansion über den Atlantik durch eine Kooperation mit dem Unternehmen Maprimaq, das fünf Jahrzehnte an Erfahrung auf dem amerikanischen Markt vorweisen kann.

Erfreut über den Erfolg zeigt sich Kottingbrunns Bürgermeister Andreas Kieslich (SPÖ). "Wir sind stolz, mit Wittmann-Battenfeld ein derartiges High-Tech-Unternehmen in Kottingbrunn zu haben. Ein Big-Player in unserem beschaulichen Ort, das freut mich."