Chronik | Niederösterreich
03.09.2017

Kollision in NÖ: Zweiter Lenker starb im Spital

21-Jähriger wurde bei Frontalzusammenstoß am Samstag getötet, 69-Jähriger erlag wenige Stunden später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Nach einer Pkw-Frontalkollision am Samstagvormittag bei Dietmanns (Bezirk Waidhofen an der Thaya), bei der ein Lenker getötet wurde, ist der Fahrer des anderen Wagens im Krankenhaus Amstetten verstorben. Der 69-Jährige erlag am Samstagnachmittag auf der Intensivstation seinen schweren Verletzungen, bestätigte die NÖ Polizei am Sonntag entsprechende Online-Medienberichte.

Die beiden Autos waren am Samstag um kurz nach 10.30 Uhr auf der L60 zwischen Dietmanns und Matzles in Waidhofen an der Thaya frontal zusammengestoßen. Die Lenker wurden eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften befreit werden. Für einen 21-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät. Der andere Fahrer wurde mit schweren Blessuren ins Landesklinikum Amstetten geflogen, wo er wenige Stunden später verstarb. Beide Opfer stammen aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya.

Die Unfallursache sowie die Fahrtrichtungen der Beteiligten waren ungeklärt, teilte die Polizei mit. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die beiden stark beschädigten Autos sichergestellt. Die kriminalpolizeiliche Untersuchung zur Klärung des Unfallhergangs werde noch durchgeführt, hieß es von der Landespolizeidirektion.