© Rainer Gryc

Chronik Niederösterreich
01/14/2020

Klosterneuburg verliert Rehazentrum Weißer Hof

Das Rehabilitationszentrum soll noch bis 2026 bestehen und dann nach Wien-Meidling übersiedeln.

von Kevin Kada

Hermann Maier und Norbert Hofer – zwei der berühmtesten Patienten des Weißen Hofs in Klosterneuburg. Erst 2016 feierte das renommierte Rehabilitationszentrum seinen 30. Geburtstag. Bekannt wurde es vor allem durch seine Arbeit mit Querschnittsgelähmten und Trauma-Patienten nach Unfällen.

Geht es nach Plänen der AUVA, könnte dieser runde Geburtstag aber der letzte gewesen sein. Denn wie aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des SPÖ-Nationalratsabgeordneten Rudolf Silvan hervorgeht, wird das Rehazentrum nur noch bis 2026 in Klosterneuburg bestehen bleiben.

Übersiedlung nach Wien

Laut der ehemaligen Gesundheitsministerin Brigitte Zarfl, die ihre Infos selbst von der AUVA bekommen hat, soll der Standort in das Meidlinger Unfallkrankenhaus in Wien übersiedeln. Auch dort betreibt die Versicherung ein Rehabilitationszentrum.