Chronik | Niederösterreich
13.09.2018

Kleinkind im Bezirk Amstetten aus Fenster gestürzt und verletzt

Bub fiel viereinhalb Meter in die Tiefe, er erlitt nur leichte Blessuren.

Ein Sturz aus einem Fenster hat am Mittwochnachmittag in Aschbach (Bezirk Amstetten) für einen 20 Monate alten Buben glimpflich geendet. Das Kleinkind fiel rund viereinhalb Meter tief auf das Metallgitter eines Lichtschachtes und kam mit leichten Verletzungen davon, bestätigte Polizeisprecher Heinz Holub am Donnerstag auf Anfrage einen NÖN-Bericht.

Der Bub wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 15" in die Kinderklinik in Linz transportiert. Mutter und Großmutter hatten sich laut NÖN im Vorhaus der Wohnung aufgehalten und das Kleinkind kurz aus den Augen gelassen. Der Bub lief in die Küche, kletterte auf die Fensterbank, verlor den Halt und fiel durch das geöffnete Fenster in die Tiefe.