Vor etwa zwei Jahren heirateten Florian und Bernadette

© /Privat

Benefiz
02/15/2017

Junger Vater starb beim Eisklettern: Spendenaktion für Familie gestartet

Freunde wollen Mutter und ihren zwei Kindern helfen. Die Frau ist plötzlich Alleinerzieherin.

Mehr als 12 Jahre waren sie zusammen; vor etwa zwei Jahren heirateten die beiden. Sie in einem blauen Kleid, er in Kletterhose. Vor acht Jahren kam ihr erster Sohn zur Welt, vor einem Jahr folgte ein zweiter Bub. Seit vergangenem Sonntag hat sich das Leben von Bernadette T. tragisch geändert.

Ihr 40-jähriger Mann Florian kam beim Eisklettern in der sogenannten "Bluebox" in den Ötschergräben ums Leben. Ein Eisblock hatte sich gelöst und ihn mitgerissen. Ein Kamerad wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Zur Trauer kommt für die junge Familie nun auch die Angst vor der Zukunft. Denn entgegen ersten Annahmen, konnte T. für seine Frau und seine Söhne nicht ausreichend vorsorgen. "Bernadette bemüht sich, ihr Leben auf die Reihe zu bringen. Aber sie ist plötzlich Alleinerzieherin und noch in Karenz", berichtet Michael Kraeftner, ein enger Freund. Zudem seien die Konten derzeit gesperrt. Um zumindest die finanziellen Sorgen etwas zu lindern, haben Freunde nun ein Spenden-Sparbuch eingerichtet.

Die Anteilnahme in der Kletter-Community groß. Dutzende kondolieren auf einer Facebook-Gedenkseite, Bergsteiger haben am Schneeberg sogar Kerzen aufgestellt. Die Familie werde es aber schaffen, meint Kraeftner: "Bernadette ist keine, die den Kopf in den Sand steckt."

Sparkasse Leobersdorf: IBAN: AT80 2020 5000 1052 4791; bei Überweisung "Bernadette" angeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.