Chronik | Niederösterreich
23.06.2018

Junger Autolenker stürzte 30 Meter ab

Einsatzkräfte mussten Schwerverletzten und Unfallwrack aus dicht bewachsenem Abhang bergen © Bild: FF-ASB ÖA Martin Steinbach

Unfall auf der "Grestner Höhe" bei Ybbsitz: Opfer wurde bei Überschlag aus dem Wagen geschleudert.

Auf der Heimfahrt von der Arbeit ist Freitagnachmittag ein 18-Jähriger im Gemeindegebiet von Ybbsitz, Bezirk Amstetten, mit dem Auto 30 Meter über einen steilen Abhang gestützt. Der Lenker wurde aus dem Pkw geschleudert und blieb zehn Meter neben dem Wrack liegen.

Zum Glück hatte ein entgegenkommender Autofahrer den Unfall beobachtet und Alarm geschlagen. Die Stelle an der B22 auf der „Grestner Höhe“, wo der Verunglückte und der zerstörte Wagen nach dem Überschlag zu liegen gekommen waren, ist nämlich von der Straße aus völlig uneinsehbar. Feuerwehrleute mussten erst eine Schneise durch das Dickicht aus Sträuchern und Bäumen schlagen, damit das Unfallopfer über den steilen Hang gerettet werden konnte. Der Schwerverletzte wurde dann von Team des Rettungshubschraubers Christophorus 15, der ganz in der Nähe stationiert ist, ins Krankenhaus Amstetten geflogen.

Weil unklar war, ob es in dem Wagen noch Mitfahrer gab, suchten die Einsatzkräfte – unterstützt von Suchhunden – die Unfallstelle genau ab, konnten aber niemanden mehr entdecken.

Retter mussten steilen Abhang bewältigen © Bild: FF-ASB ÖA Martin Steinbach