Das Tagebuch scheint Menschen zu helfen, bewusster zu sehen, was sie glücklich macht. Heißt: ob sie etwa besser gelaunt sind, wenn sie mit dem Bus oder mit dem Fahrrad in die Arbeit fahren. Es hilft, einen Lebensstil zu kreieren, der für einen selbst besser passt. Das muss aber erst nachgewiesen werden.

© Reinhard Vogel

Chronik Niederösterreich
06/14/2019

Hund brachte Radfahrerin zu Sturz: Frau im Spital verstorben

82-Jährige erlag im SMZ Ost in Wien ihren schweren Verletzungen. Die Polizei erneuerte ihren Zeugenaufruf.

Eine 82-jährige Radfahrerin, die am 19. Mai in Klosterneuburg (Bezirk Tulln) von einem Hund zu Sturz gebracht worden war, ist am Donnerstag im SMZ Ost Wien an den Folgen ihrer schweren Verletzungen verstorben. Die Exekutive erneuerte am Freitag ihren Zeugenaufruf. Hinweise zum Vorfall auf dem Hauptradweg der Donauinsel sind an die Polizeiinspektion Langenzersdorf (Tel. 059133-3247100) zu richten.

Die Pensionistin aus dem Bezirk Korneuburg war am 19. Mai gegen 12.30 Uhr mit ihrem 81-jährigen Ehemann Richtung Wien unterwegs gewesen. Beide fuhren mit dem Rad, eine 56-Jährige aus Wien-Neubau mit Inline-Skates. Zeugen sahen einen schwarzen freilaufenden Hund, der jedoch in Folge nicht gefunden werden konnte. Das Tier soll aus einem Feld gegen das Rad der 82-Jährigen gesprungen und dann davongelaufen sein.