© Kurier/gruber franz

Chronik Niederösterreich
10/11/2019

Hofer-Großlager im Bezirk Melk vor Schließung: 300 Jobs in Gefahr

Laut Medienberichten soll das Großlager in Loosdorf mit 300 Mitarbeitern per Ende März 2020 geschlossen werden.

Der Zweigniederlassung des Lebensmitteldiskonters Hofer in Loosdorf (Bezirk Melk) droht die Schließung. Wie die NÖN (Niederösterreichische Nachrichten) am Freitag online berichteten, soll das Großlager mit 300 Mitarbeitern bis Ende März 2020 Geschichte sein. Eine Unternehmenssprecherin kommentierte die Pläne auf Anfrage nicht und kündigte eine Stellungnahme für Freitagnachmittag an.

300 Mitarbeiter vor Wechsel oder Jobsuche

Nach Angaben der NÖN will Hofer die Logistik umstrukturieren. Jene 68 Filialen, die aktuell von Loosdorf aus betreut werden, sollen auf umliegende Niederlassungen aufgeteilt werden. Dem Bericht zufolge wird der Lebensmitteldiskonter die Mitarbeiter im Laufe des heutigen Freitags darüber in Kenntnis setzten. Die 300 Beschäftigten müssen laut NÖN in der Folge entscheiden, „ob sie in eine andere Zweigniederlassung wechseln, oder sich einen neuen Job suchen“.

Loosdorfs Bürgermeister Thomas Vasku (SPÖ) zeigte sich in einer ersten Reaktion zerknirscht. „Das ist, wie wenn man ein Messer in den Rücken gerammt bekommt. Für mich ist das unglaublich, was in diesem Riesenkonzern abgeht“, sagte der Ortschef dem ORF Niederösterreich. Vasku verwies zudem auf kürzlich am Standort Loosdorf getätigte Investitionen des Lebensmitteldiskonters.