© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
09/02/2019

Hinterbrühl: Burschen sprengten Radarkasten

Die jungen Männer wurden ausgeforscht, nachdem ein Zeuge den entscheidenden Hinweis gegeben hatte.

Nach der Sprengung eines Radarkastens am Sonntagabend in Hinterbrühl (Bezirk Mödling) ist die Polizei rasch auf die Spur der Beschuldigten gekommen. Zwei von ihnen wurden nach Angaben vom Montag bereits einvernommen und waren geständig. Ein Zeuge hatte entscheidende Hinweise gegeben.

Zu der Beschädigung des Radarkastens durch Pyrotechnik war es gegen 21.15 Uhr gekommen. Ein Zeuge machte die Polizei auf zwei Autos aufmerksam. Eines dieser Fahrzeuge wurde noch im Nahbereich des Vorfalls angehalten. Ein 22-jähriger Wiener und eine 19-Jährige aus dem Bezirk Mödling gaben die Beschädigung zu. Beteiligt gewesen sein soll zudem ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Mödling.

Zum Motiv für die Tat lagen noch keine Angaben vor. Es entstand erheblicher Sachschaden, ließ die Landespolizeidirektion Niederösterreich wissen. Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.