Chronik | Niederösterreich
03.12.2018

Herzogenburg: Polizei stoppt Geisterfahrer

Zivilstreife konnte den 61-jährigen Lenker auf der S33 im Bezirk St. Pölten stoppen. Er wurde angezeigt.

Gefährliche Situation Montagvormittag auf der Kremser Schnellstraße S33 bei Herzogenburg im Bezirk St. Pölten. Ein 61-Jähriger war mit seinem Auto in der falschen Fahrtrichtung unterwegs, eine Zivilstreife konnte den Geisterfahrer zum Glück aber rasch stoppen. Unter Beobachtung der Exekutive musste der Mann schließlich wenden und von der Schnellstraße wieder abfahren. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der 61-Jährige wurde in weiterer Folge bei der Bezirkshauptmannschaft und der Staatsanwaltschaft angezeigt. Der Grund für die Irrfahrt ist bislang noch nicht bekannt.