© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
01/31/2019

Hauptleitung defekt: 4500 Haushalte in Ebreichsdorf ohne Wasser

Feuerwehr versorgt Schulen und Kindergärten. Betrieb der Aspangbahn ist in dem Bereich bis etwa 13 Uhr eingestellt.

von Katharina Zach

Ein Defekt in der Hauptwasserleitung beim Bahnhof Trumau hat die Wasserversorgung in Ebreichsdorf, Bezirk Baden, lahmgelegt. Rund 20.000 Kubikmeter Wasser sollen laut Erstinfos ausgeflossen sein. Da auch die Schienen der Aspangbahn geflutet wurden, musste der Betrieb vorerst eingestellt werden. Der Bahnhof Trumau ist seit etwa 6.30 Uhr gesperrt, die Sperre soll laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif wegen der Reparaturarbeiten und der Begutachtung der Gleise noch bis rund 13 Uhr andauern. Die ÖBB haben einen Schienenersatzverkehr zwischen Tattendorf und Traiskirchen eingerichtet.

In Ebreichsdorf sind derzeit noch rund 4500 Haushalte ohne Wasser. „Wir haben bereits damit begonnen, die Versorgung von Ebreichsdorf über andere Leitungen sicherzustellen“, sagt ein Mitarbeiter des Wasserleitungsverbandes. Bis die Versorgung wieder hergestellt ist, kann es jedoch noch einige Stunden dauern. Die Feuerwehr informierte die Bevölkerung via Lautsprecherdurchsagen.

Jene Schulen und Kindergärten, die ebenfalls betroffen sind, werden von den Einsatzkräften mit Wasser versorgt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.