Dr. Susanna Lenk-Feik, Gottfried Forsthuber, Baden, Rechtsstreit

© PHILIPP KIENZL /Philipp Kienzl

Baden
06/14/2013

Ehepaar saß einem Mietbetrüger auf

Dass ein Handschlag nicht für einen guten Mietvertrag reicht, musste ein Paar teuer zu Kenntnis nehmen.

von Philipp Kienzl

„Einen schriftlichen Mietvertrag brauchen wir nicht, es reicht ein Handschlag“, ließ sich ein Badener Ehepaar bei der Vermietung eines Lokals in Bad Tatzmannsdorf einreden. „Heute wissen wir es besser“, schildert Medizinerin Susanna Lenk-Feik. Sie saß einem Mietbetrüger auf, den sie erst nach einem langwierigen Rechtsstreit aus der Liegenschaft bekam. Der Schaden: Rund 50.000 Euro.

Zur Vorgeschichte: Der Ehemann von Susanna Lenk-Feik ist Sammler von Musikinstrumenten und technischen Exponaten, dem Paar gehört ein Haus in Bad Tatzmannsdorf samt Kaffeehaus. „Was lag näher, unsere Sammlung in einem Museumscafé zu präsentieren?“, sagt Lenk-Feik. Über eine Internet-Plattform war auch rasch ein Pächter gefunden, der einen seriösen Eindruck hinterließ.

„Er bekam das Lokal günstig und sollte den Betrieb auf Vordermann bringen“, erklärt Gottfried Forsthuber jun. „Das wurde per Handschlag ausgemacht.“ Der Rechtsanwaltsanwärter einer renommierten Badener Kanzlei vertrat das Paar vor Gericht.

Ein von Pächter Josef H. aus dem Internet geladener Mietvertrag hatte seine Tücken. So wurde etwa aus einem befristeten plötzlich ein unbefristeter Mietvertrag. Details, die das Ehepaar aber erst bei den Gerichtsverhandlungen entdeckten.

Statt aus dem im Dornröschenschlaf liegenden Lokal ein Schmuckkästchen samt historischer Exponate zu basten, eröffnete Josef H. das Lokal „Eva’s Pub“, ohne die Exponate auszustellen. „Obwohl es ausgemachte Sache war“, sagt Susanna Lenk-Feik. „Zudem nahm er zwei Appartements in Beschlag und bezahlte nur 850 Euro“, sagt die Vermieterin.

Teurer Vergleich

Nach monatelangen Gerichtsverhandlungen einigte man sich auf einen „Vergleich“: Für angebliche Aufwendungen mussten an Josef H. 21.500 Euro gezahlt werden. „Ein Handschlag reicht nicht und Finger weg von Unterlagen aus dem Internet. Immer einen ordentlichen Mietvertrag verfassen“, appelliert Forsthuber.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.