© Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn

Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Großbrand zerstörte Bauernhof

Einsätze: Mehr als 100 Feuerwehrleute retteten die gefährdeten Nebengebäude.

Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass aus dem Garagenbrand auf einem Bauernhof in Kleinhöflein, Bezirk Hollabrunn, kein Flammeninferno wurde. Das Feuer griff zwar auf das leer stehende Wohnhaus über, doch die Einsatzkräfte konnten Schlimmeres verhindern.

Samstagfrüh gegen 2.15 Uhr hörte der Nachbar Knistergeräusche und bemerkte vis a vis Flammen. Er alarmierte sofort die Feuerwehr, die mit 100 Einsatzkräften herbeieilte. Beim Eintreffen stand inzwischen auch das leer stehende Wohnhaus in Vollbrand. Der rasche Löscheinsatz konnte zum Glück ein weiteres Ausbreiten auf Nebengebäude verhindern. Die Ursache und die Schadenhöhe sind derzeit noch unklar.

Neuhofen an der Ybbs

Auch in der Wirtschaftsküche auf einem Bauernhof in Neuhofen an der Ybbs, Bezirk Amstetten, brach Samstagmittag aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Mehr als 40 Feuerwehrleuten gelang es, ein Übergreifen auf Nebentrakte zu verhindern. Allerdings brannte die Wirtschaftsküche komplett aus, weitere Räume wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt ermitteln die Sachverständigen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.