Ein leerstehendes Gebäude in der Neunkirchner Altstadt stand Sonntagmorgen in Vollbrand

© /ED - Lechner

WERBUNG
07/19/2015

Großbrand in Neunkirchner Altstadt

Ein leerstehendes Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder

Sonntagmorgen um 5.30 Uhr ging bei der FF Neunkirchen Stadt der Alarm ein, dass ein Haus in der Innenstadt Feuer gefangen hat. Bei der Anfahrt war die Rauchsäule bereits von Weitem sichtbar. Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge stand ein leerstehendes ehemaliges Betriebsgebäude bereits in Vollbrand. Der Einsatzleiter forderte daraufhin umgehend die Feuerwehren Neunkirchen Peisching und Neunkirchen Mollram zur Unterstützung an.

Für die Löschwasserversorgung mussten Zubringerleitungen in der Innenstadt zu den Tanklöschfahrzeugen gelegt werden. In der Erstphase mussten Gebäude, die dicht an das Brandobjekt angrenzten, geschützt werden. Mittels Hubsteiger und Drehleiter wurden die Löscharbeiten von oben unterstützt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war ein Löschen teilweise nur unter schwerem Atemschutz möglich.

Kettenreaktion verhindert

Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Durch den schnellen und effizienten Einsatz der Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser verhindert werden. Ein Übergriff hätte eine Kettenreaktion ausgelöst, da die Innenstadt dicht bebaut ist. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.