Chronik | Niederösterreich
29.06.2018

Großbrand in Müllentsorgungsbetrieb in Gerasdorf bei Wien

Das Feuer war gegen 0.45 Uhr ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Halle bereits in Vollbrand.

Ein Großbrand in einem Müllentsorgungsbetrieb in Gerasdorf bei Wien (Bezirk Korneuburg) hat die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag beschäftigt. Eine Halle, in der 350 Kubikmeter Abfall gelagert waren, stand in Flammen. Bei den Löscharbeiten waren 75 Feuerwehrmitglieder im Einsatz, davon 37 von der Wiener Berufsfeuerwehr. Verletzt wurde niemand, berichtete Franz Resperger vom NÖ Landeskommando.

Das Feuer war gegen 0.45 Uhr ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Halle bereits in Vollbrand. Bei den Löscharbeiten mussten aufgrund von Wassermangel am Areal lange Zubringerleitungen zu Hydranten gelegt werden. Unter den 15 aufgebotenen Fahrzeugen befanden sich auch Großtanklöschfahrzeuge, vier Drehleitern und mehrere Wasserwerfer.

Es kam zu enormer Rauchentwicklung. Die Halle brannte ab. Weitere Betriebsstätten wurden geschützt, berichtete Resperger. Gegen 7.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte ab.