Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Niederösterreich
02/22/2019

Gföhl: Landwirt erlitt bei Feldarbeiten tödliche Verletzungen

Erst Stunden später fanden Angehörige den 67-Jährigen leblos auf dem Feld, für den Mann gab es keine Rettung mehr.

von Jürgen Zahrl

Ein tragisches Ende nahmen Donnerstagnachmittag Arbeiten auf einem Feld in Hohenstein in der Gemeinde Gföhl im Bezirk Krems. Der 67-jährige Landwirt Gunter F. erlitt tödliche Verletzungen.

Der Landwirt war gegen 14 Uhr mit seinem Traktor, an dem ein Miststreuer angekoppelt war, zu einem Acker gefahren und wollte darauf Mist verstreuen. Dabei dürfte sich das Gerät verstopft haben. Der 67-Jährige versuchte, das Problem zu beheben, und soll dabei einen Fehler gemacht haben. Bei laufendem Motor versuchte der Mann, den Fehler zu beheben und dürfte mit seinem Kleidungsstück von der Streuwalze des Miststreuers erfasst worden sein.

Dabei soll er laut Auskunft der Polizei bei der Ladefläche eingeklemmt worden sein. Als der 67-Jährige mehrere Stunden später noch immer nicht zu Hause war, machten sich Angehörige Sorgen. Sie fanden den leblosen Körper des Mannes.

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 67-Jährigen feststellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.