© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
09/11/2019

Leichensuche im Garten: Kripo verhaftet 64-Jährigen

Im Bezirk Amstetten wurde vor Kurzem ein Familienvater festgenommen. Die Vorwürfe wiegen schwer.

von Johannes Weichhart

Tatort-Experten und Fahnder des Landeskriminalamtes Niederösterreich untersuchen dieser Tage ein Areal im Bezirk Amstetten. Hintergrund der Aktion ist die Verhaftung eines 64-Jährigen Mannes. Ihm wird nicht nur fortgesetzte Gewaltausübung gegen Familienmitglieder und Menschenhandel vorgeworfen, es steht auch ein Mordverdacht im Raum: Weil Anfang der 80er-Jahre die ehemalige Frau des Niederösterreichers verschwand, wird nun nach der Leiche der Frau gesucht.

Anwesen werden durchsucht

"Ein Zeuge hat angegeben, dass der Mostviertler seine Ex-Lebensgefährtin möglicherweise umgebracht haben könnte. Diesen Hinweisen gehen wird derzeit nach", berichtet ein Ermittler.

Dafür wurde auch das Erdreich auf dem Anwesen des 64-Jährigen aufgegraben. Gefunden wurde bisher aber noch nichts", heißt es. Allerdings müssen noch weitere Grundstücke untersucht werden.

Seitens der Staatsanwaltschaft St. Pölten bestätigt man entsprechende KURIER-Informationen. "Der Mann befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Der Mordverdacht ist derzeit aber noch nicht dringend", sagt Sprecher Leopold Bien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.