© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
02/13/2020

Gestohlene Skulptur nach 17 Jahren wieder aufgetaucht

Eine Schwerpunktkontrolle der Polizei fand eine 2003 gestohlene Engelsskulptur in einem Geschäft in Wien.

von Kevin Kada

17 Jahre ist es her, seit eine Engelsskulptur aus der Pfarrkirche Gaaden im Bezirk Mödling spurlos verschwand. Dank einer Schwerpunktkontrolle des Bundeskriminalamtes im Oktober 2019 bei zahlreichen Antiquitätenhändlern in ganz Österreich, konnte diese Skulptur nun wieder entdeckt werden.

Die Kriminalisten fanden die kleine Statue in einem Geschäft in Wien Innere Stadt. Dort wurde sie zum Verkauf angeboten. Nach einem Abgleich durch die Kriminalisten konnte eben diese Statuette dem Diebstahl 2003 zugeordnet werden.

Bei der historisch und künstlerisch wertvollen Engelsskulptur handelt es sich um eine Originalstatue des Stuckateurs und Bildhauers Giovanni Giuliani (1644-1744) mit einem Wert von etwa 15.000 Euro.

Am vergangenen Montag wurde die Statuette wieder an die Pfarre Gaaden übergeben werden.

Die Antiquitätenhändlerin aus Wien dürfte die Skulptur durch einen Privatkauf aus einem Nachlass erlangt haben. Sie wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt nach Verdacht der Hehlerei angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.