Chronik | Niederösterreich
04.05.2018

Gefahrengut-Lkw kippte bei Graz um: Sperre der A2

Lkw kam quer über beide Fahrspuren zu liegen, Durchkommen Richtung Wien war nicht mehr möglich.

Ein umgestürzter Gefahrengut-Transport hat Freitagvormittag für umfangreiche Staus im Großraum Graz gesorgt: Der Lkw war auf der Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Wien in einem Baustellenbereich bei Graz verunglückt. Laut ersten Informationen der Polizei trat der auf der Ladefläche transportierte feste Gefahrenstoff nicht aus, jedoch Diesel. Der Lenker wurde verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.00 Uhr aus noch nicht bekannter Ursache nahe der Abfahrt Grambach, wo derzeit die A2 saniert wird. Der Lkw kam quer über die beiden verengten Fahrspuren zu liegen, weshalb ein Durchkommen Richtung Wien nicht mehr möglich war. Eine Umleitung war nur großräumig über die Brucker Schnellstraße (S35) und die Semmering Schnellstraße (S6) möglich.

Für mehrere Stunden gesperrt

Die A2 wird noch bis in die späten Nachmittagsstunden gesperrt bleiben, teilte der ÖAMTC mit. Bereits nach einer guten Stunde staute es sich beispielsweise auch auf der Pyhrnautobahn (A9) schon zurück bis Unterpremstätten.