Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Fußgänger getötet, ohne dass Lastwagenlenker es merkte

Unfälle - Tödlich endete ein tragischer Verkehrsunfall in der Nacht zum Mittwoch für einen Arbeiter aus Dietmanns, Bezirk Waidhofen: Ein Lastauto überrollte den 46-jährigen Thomas N., der sich auf dem Heimweg von einem Gasthaus befand, kurz nach ein Uhr Früh im Ortsteil Alt-Dietmanns. Der Lenker des Schwerfahrzeuges fuhr weiter, ohne anzuhalten. Er will den Unfall überhaupt nicht bemerkt haben.

Kurios: Erst vier Kilometer, nachdem er den Unfallsort passiert hatte, hielt der 56-jährige Lastwagenchauffeur im Freiland an. Der Grund: Er hatte einen Bremsdefekt, der möglicherweise durch den Zusammenprall mit dem Fußgänger verursacht worden ist. Dann verständigte er die Polizei. Inzwischen hatte ein Zeitungszusteller die Leiche des Überrollten gefunden und ebenfalls die Polizei alarmiert. Die Beamten schalteten schnell und vermuteten einen Zusammenhang, der sich bestätigte.

Die Leiche des Unfallopfers und der Lastwagen wurden für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Weit glimpflicher verlief der Zusammenstoß zweier von Pensionisten gelenkten Autos Mittwoch Früh in Walkersdorf, Bezirk Krems: Als Franz F., 62, mit seinem VW-Bus die B 34 überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw des 73-jährigen Johann K. Dabei wurde der Pkw von der Fahrbahn in den Straßengraben geschleudert, sein Lenker mit Brustkorbschmerzen ins Krankenhaus gebracht.

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der B 3 in Persenbeug, Bezirk Melk, wurden am Dienstag alle drei Wageninsassen unbestimmten Grades verletzt und ins Spital gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.