Chronik Niederösterreich
09/12/2012

Fahrer schlief ein, Kleinbus stürzte mit neun Insassen in den Graben

Acht Verletzte – „Die Insassen hatten Glück. Wenn der Wagen ein paar Zentimeter weiter rechts abgekommen wäre, hätte das schlimmer enden können“, sagt Feuerwehrkommandant Ernst Führer aus Frauenhofen.

Sekundenschlaf löste Mittwochfrüh einen schweren Unfall auf der B 2 bei St. Bernhard-Frauenhofen aus. Ein 30-jähriger Rumäne nickte ein und kam mit seinem Kleinbus von der Fahrbahn ab. Der Wagen krachte gegen eine Feldzufahrt. Sechs Erwachsene im Alter zwischen 21 und 49 Jahren sowie zwei Kleinkinder, die nicht angeschnallt waren, wurden verletzt ins Krankenhaus Horn eingeliefert.

Ein schwerer Lkw-Unfall ereignete sich auch Mittwochnachmittag auf der L 8245 bei Rastenberg im Bezirk Krems. Ein Kraftfahrer kam mit seinem Holztransporter von der Straße ab. Der Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Verletzte kam mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus.

Ein 29-jähriger Motorradfahrer erlitt auf der L 73 bei Lichtenau, Bezirk Krems, ebenfalls schwere Verletzungen. Als Thomas W. abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte über eine fünf Meter hohe Böschung. Der Mann wurde ins Krankenhaus Krems geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.