Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Einbrecher zogen in Gemeinde eine Spur der Verwüstung

St. Georgen/Ybbsfelde - In einer Nacht bescherten unbekannte Täter der Polizei in der Gemeinde St. Georgen am Ybbsfelde, Bezirk Amstetten, gleich vier Tatorte. Wie die Polizei nun meldete, waren die Gangster in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Mostviertelgemeinde unterwegs. Ihr Ziel waren ein Gewerbegebiet im Ortsteil Hart und der Hauptort St. Georgen.

In Hart brachen die Kriminellen auf einem Abstellplatz den Container einer Transportfirma auf, dabei zerstörten sie nicht nur die Eingangstür sondern auch einen Bewegungsmelder. Ebenso wie am nächsten Tatort, dem Büro einer Gerüstfirma, mussten die Täter aber ihre Hoffnung auf fette Geldkassen in den nächtlichen Wind schreiben.

Die Einbruchstour wurde im fünf Kilometer entfernten St. Georgen fortgesetzt. Dort war der Baustellencontainer einer Firma ein Ziel der Kriminellen. Auch dort war der angerichtete Sachschaden weit höher als die Bargeldbeute. Das Schauspiel wiederholte sich schließlich im Kindergarten des Orts. Dort gab es ebenfalls kein Geld für die Einbrecher zu holen. An Computer und diversen Kameras waren sie zum Glück gar nicht interessiert. Die Polizei St. Georgen, 059133/ 3111 hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.