Ein Hubschrauber flog den Mann ins Spital, wo er schließlich starb

Symbolbild: Notarzthubschrauber

© APA - Austria Presse Agentur

Niederösterreich
07/01/2021

Ein Toter und drei Verletzte bei Unfall auf S5

Ungarischer Pkw überschlug sich mehrmals, für eine Person kam jede Hilfe zu spät, drei weitere wurden mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen

Die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa (Bezirk Tulln) wurde am  Donnerstag gegen Mittag gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5, in Fahrtrichtung Stockerau alarmiert. Kurz vor dem Baustellenbereich dürfte  ein ungarischer Pkw mit vier Insassen nach einem Überholvorgang ins Schleudern geraten und dadurch von der Schnellstraße abgekommen sein. Das Fahrzeug durchschlug den Wildschutzzaun und kam nach zirka 30 Metern und mehreren Überschlägen im Auwald auf der Beifahrerseite zu liegen.

Die Einsatzkräfte mussten das Fahrzeugdach komplett entfernen, um die Fahrzeuginsassen zu erreichen. Für eine Person kam jedoch jede Hilfe zu spät. Drei weitere Personen, darunter eine schwangere Frau, wurden mit Notarzthubschraubern  und -wagen in Krankenhäuser in Wien und NÖ transportiert.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die S5 in Fahrtrichtung Stockerau für rund eine Stunde komplett gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.