Die Polizei ist in einer Stockerauer Wohnung fündig geworden.

© APA/POLIZEI/LPD NÖ

Niederösterreich
06/27/2014

Ein fast legales Waffenarsenal eingezogen

Ein 30-jähriges Pärchen hatte Schusswaffen im Auto und in ihrem Haus in Stockerau.

Mit gestohlenen Kennzeichen zum Gratis-Tanken nach Korneuburg: Ein 30-jähriges Pärchen lieferte der Polizei am Mittwoch einen filmreifen Einsatz.

Nachdem das Duo an der Jet-Tankstelle in Korneuburg vom Tankwart erwischt worden waren, schlug der bei der Polizei Alarm. Eine Autobahnstreife holte die Flüchtenden schließlich bei der S1-Abfahrt nach Deutsch-Wagram ein. Nach der Festnahme entdeckten die Beamten, dass das Duo "bis zu den Zähne" bewaffnet war. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung bei dem Pärchen in Stockerau wurden noch dazu ein Scharfschützengewehr (Marke Mannlicher), Dutzende kleine und große Messer, Faustfeuerwaffen sowie Hunderte Schuss Munition sichergestellt. Makaber: Bis auf zwei Teleskop-Stahlruten sowie Totschläger mit Ketten und Stahlpfeilen war das Pärchen legal im Besitz aller Waffen. Für die Schusswaffen konnten beide waffenrechtliche Dokumente der Behörde vorweisen.

Die Exekutive verhängte über das Pärchen dennoch ein "vorläufiges Waffenverbot" und konfiszierte die Sammlung.

Nun muss die Behörde über die Verlässlichkeit der Waffenpass-Inhaber entscheiden.

Ausbeute bei der Hausdurchsuchung: Die Waffen besaß das Paar – bis auf zwei Ausnahmen – legal.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.