Gerhard Krems sorgte dafür, dass das 1.000-Jahrjubiläum in Weigelsdorf trotz Coronakrise mit der Landeshymne gefeiert werden konnte

© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
04/24/2020

Ebreichsdorf: Orts-Jubiläum trotzt der Corona-Krise

Abgesagte Veranstaltungen hinderten Bevölkerung nicht daran, ihren Wohnort hochleben zu lassen

von

In der Stadtgemeinde Ebreichsdorf hätte dieser Tage alles ganz im Zeichen der Jubiläums-Feierlichkeiten zu 900 Jahre Ebreichsdorf und 1.000 Jahre Weigelsdorf stehen sollen - doch dann kam Corona. Alle Veranstaltungen mussten abegesagt werden.
 

Die 1.000-Jahr Feier der Katastralgemeinde Weigelsdorf etwa wäre mit einem Festakt im Jubiläumspark geplant gewesen. Gefeiert wurde letztlich trotzdem, wie Kultur-Stadtrat Josef Rubin erklärt: „Wir haben uns spontan entschlossen, auf das Jubiläum um 18 Uhr anzustoßen.“ Die Bürger wurden via Facebook aufgerufen, um 18 Uhr auf die Straßen zu gehen und ihren Heimatort hochleben zu lassen. 

Mit Sicherheitsabstand wurde schließlich angestoßen und auch die Kirchenglocken läuteten zum Jubiläum. Werkelmann Gerhard Krems spielte dazu, wie es sich für ein Jubiläum gebührt, die Landeshymne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.