Symbolbild

© dpa/Achim Scheidemann

Niederösterreich
03/14/2013

Dreist: Einbrecher bestahl Polizisten

Sollenau: 23-Jähriger hatte zuvor in Polizeiinspektion Einbrüche gestanden.

Ziemlich dreist hat ein Verdächtiger auf der Polizeiinspektion Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt) gehandelt: Der 23-Jährige soll nach seiner Vernehmung im Zusammenhang mit Einbrüchen einem Beamten 120 Euro aus der Geldbörse gestohlen und einen dienstlichen USB-Stick an sich genommen haben.

Laut NÖ Landespolizeidirektion soll der junge Mann in Ebenfurth in die Schrebergartenhütte seines eigenen Vaters sowie eines Nachbarn eingedrungen sein und u.a. Lebensmittel und Münzen entwendet haben. Nachdem der Vater das Diebesgut bei seinem Sohn entdeckt hatte, brachte er ihn am Dienstagabend zur Polizei, wo der 23-Jährige die Tat zugab.

Als der Polizeibeamte kurz den Raum verließ, griff der Verdächtige zu und steckte das Geld und den USB-Stick ein, was jedoch sofort entdeckt wurde. Er wurde in der Folge auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Ermittlungen hinsichtlich möglicher weiterer Delikte wurden aufgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.