Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Das Rote Kreuz als parteipolitischer Zankapfel

Hollabrunn - Ja zum Neubau, doch am gemeinsamen Nenner scheiterte es

Es ist ein Thema, das jede Partei unterstützt - und dennoch kamen sich die Fraktionen bei der jüngsten Gemeinderatssitzung gewaltig in die Haare: Seit Jahren ist ist ein Neubau des Roten Kreuzes geplant. Ein ideales Grundstück gibt es vis a vis vom Spital. Doch es hakt an der Finanzierung.

Stein des Anstoßes: Ein Dringlichkeitsantrag des Hollabrunner SP-Gemeinderats Werner Gössl. Dieser wollte die Unterstützung der Gemeinde für den Neubau einfordern. Maximal 40.000 Euro sollte die Gemeinde zehn Jahre lang zahlen. Doch VP-Bürgermeister Erwin Bernreiter bremste ein: "Die finanzielle Lage der Gemeinde ist nicht rosig. Und es muss noch ein Paket mit den anderen Bürgermeistern ausgearbeitet werden." Er warf der SPÖ vor, politisches Kleingeld machen zu wollen. Seitenhieb auf den zuständigen SP-Stadtrat Jakob Raffel: "Es gibt Leute beim Roten Kreuz, die ihn noch gar nicht gesehen haben." Raffels Revanche: "Wir verwirklichen Verkehrsprojekte in dieser Größenordnung ganz locker-lässig." Hollabrunn hätte als Bezirkshauptstadt Vorbildfunktion.

Zwei Sitzungspausen und eine Beratung der Klubobleute später, war die Angelegenheit alles andere als geklärt. Gemeinsam wollten SPÖ und ÖVP einen Antrag formulieren. So weit kam es aber nicht. ÖVP-Clubobmann Markus Ganzberger in Richtung SP-Mann Gössl sauer: "Das ist wie auf einem asiatischen Fälscherbazar." Ganzberger, brachte einen ÖVP-Gegenantrag ein (es wird weiter verhandelt). Einstimmige Annahme. Gössls Antrag blieb auf der Strecke.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.