Chronik | Niederösterreich
02.02.2012

Charmeur, 47, knöpfte gleich mehreren älteren Damen Geld ab

Betrugsverdacht – Seinen Charme setzte anscheinend ein 47-jähriger, derzeit arbeitsloser Kremser ein, um zu Geld zu kommen: Er wickelte mehrmals Bekannte, zu einem großen Teil ältere Damen, um den Finger und borgte von ihnen Geld, das er nicht mehr zurückzahlte. Durch mehrere Betrugshandlungen dürfte er einen Schaden von 54.000 Euro verursacht haben.

Im vergangenen Herbst zeigte die ehemalige Lebensgefährtin den Mann an und beschuldigte ihn, von ihrem Konto durch Fälschen ihrer Unterschrift 1700 Euro auf sein Konto überwiesen zu haben.

Über längere Zeit dürfte er auch mehrere Wohnungen genutzt haben, aber die Miete dafür schuldig geblieben sein. Im Lagerhaus Langenlois bestellte er Waren im Wert von 30.000 Euro, ließ sie zur damaligen Lebensgefährtin liefern, bezahlte aber nicht. Außerdem wird er beschuldigt, einem ehemaligen Arbeitgeber ein Stromaggregat im Wert von 3000 Euro gestohlen zu haben.

Ein Beamter der Polizeiinspektion Langenlois arbeitete über Monate daran, die Angelegenheit zu überprüfen, bis er vierzehn Fakten beisammen hatte.

Grund für die Delikte sind hohe Schulden, unter anderem ausständige Dienstnehmerbeiträge bei Sozialversicherungsanstalten. Bei der Einvernahme leugnete der Mann alle Vorwürfe und verweigerte die Aussage. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.