STEIERMARK: BUNDESHEER STARTETE KAMPFWERTSTEIGERUNG FÜR "PANDUR"-FLOTTE

© APA/BMLVS/WOLFGANG GREBIEN / WOLFGANG GREBIEN

Chronik Niederösterreich
11/19/2019

Bundesheer: Soldaten bei Unfall mit Panzer verletzt

Am Truppenübungsplatz Allentsteig ist ein Radpanzer in den Graben gekippt.

Dienstagnachmittag kam es am Truppenübungsplatz Allentsteig in Niederösterreich zu einem Unfall mit einem Radpanzer "Pandur". Sechs Soldaten des Jägerbataillon 17 aus Straß wurden dabei leicht verletzt. Dabei waren fünf österreichische und ein deutscher Soldat beteiligt. Bei keinem besteht Lebensgefahr.

Alle Beteiligten wurden zur medizinischen Abklärung ins Krankenhaus gebracht: Zwei der Verunfallten wurden leicht verletzt und bleiben zur weiteren Kontrolle in stationärer Behandlung. Vier wurden entlassen.

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Michael Bauer, teilte das auf Twitter mit. Eine Untersuchungskommission soll nun den Unfallhergang aufklären. Das Unglück ereignete sich im Rahmen der multinationalen Übung „European Advance 2019“.