Vizebürgermeister Schärfinger und die Liste IAO treten nicht an

© /Thomas Lenger

Oberwaltersdorf
11/06/2014

Bürgermeister braucht neuen Partner

Die Bürgerliste IAO, bisher Koalitionspartner der ÖVP, tritt nicht mehr an.

Knalleffekt in Oberwaltersdorf. "Aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen", verkündete gestern Vizebürgermeister Manfred Schärfinger seinen Rückzug aus der Kommunalpolitik. Und mit ihm verabschiedet sich gleich die ganze Bürgerliste "Initiative Aktives Oberwaltersdorf" (IAO) aus dem Gemeinderat. "Da man ohne mich nicht weitermachen wollte, wird die Liste bei den kommenden Gemeinderatswahlen nicht mehr kandidieren", erklärt Schärfinger. Im Jahr 2000 war er in den Gemeinderat eingezogen, bei den letzten beiden Wahlen 2005 und 2010 erhielt die Liste jeweils vier Mandate.

Die Ankündigung, nicht mehr antreten zu wollen, ist auch eine schlechte Nachricht für Oberwaltersdorfs ÖVP-Bürgermeister Markus Gogollok. Er muss sich jetzt um einen neuen Koalitionspartner umschauen. "Ich bedauere den Entschluss von Vizebürgermeister Schärfinger natürlich, habe aber dafür Verständnis, denn die Gesundheit geht natürlich vor", meinte er. Über mögliche Koalitionspartner will er noch nicht öffentlich nachdenken: "Jetzt ist der Wähler erst einmal am Wort und dann sind wir offen in alle Richtungen."

Gogollok ist der erste ÖVP-Bürgermeister in Oberwaltersdorf. Von 1945 bis 2010 hatte die SPÖ stets eine absolute Mehrheit, ehe sie infolge der finanziellen Turbulenzen ums Eventcenter "Bettfedernfabrik" 2010 von 13 auf neun Mandate abrutschte. www.kurier.at/gemeindewahl

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.